Tag der Offenen Tür

Einladung zum
Tag der offenen Tür
am Samstag, 11. November 2017, ab 9.00 Uhr

Das Gymnasium am Oelberg stellt sich Ihnen, den Eltern, Schülerinnen und Schülern der 4. Schuljahre und der 10. Klassen mit seinem gesamten Angebot vor: es gibt Unterricht zum Anschauen, Mitmachangebote,... mehr

Beweglicher Ferientag

02.10.2017
(unterrichtsfrei)

"Busschule" für die Klassen 5

04. bis 05.10.2017
(Plan wird erstellt.)

Informationsabend "Lernen lernen"

05.10.2017 19:30 Uhr
Informationsabend für die Eltern der 5. Klassen zum Thema "Lernen lernen" in Raum 226/227

Wortkampf in Köln

11.7.2017
Gymnasium nimmt am Poetry Slam teil - und gewinnt!

Gewitterwolken bedeckten am Montag, den 10. Juli 2017, den Oberpleiser Himmel, als sich die Oberstufenschüler des Gymnasiums am Oelberg zusammen mit den begleitenden Lehrerinnen auf den Weg nach Köln zum Clubbahnhof Ehrenfeld machten, um dort einem Poetry-Slam-Wettbewerb zu lauschen. Auch das Gymnasium selbst schickte die drei wortgewandten Wettkämpfer der Q1, Tim Klasen, Justus Suckfüll und Jakob Außem, ins Rennen, welche zusammen mit ebenso eloquenten Teilnehmern aus drei weiteren Schulen des Rhein-Sieg-Kreises das Publikum unterhielten.

Moderiert von der echten Slammer-Legende Lars Ruppel brauchte es nicht viel, um in dem für Poetry Slams oft genutzten und äußerst beliebten Etablissement eine ordentliche Stimmung zu schaffen.

Natürlich sorgte hauptsächlich die Performance der jungen Poeten für eine begeisterte Atmosphäre aller Anwesenden, so auch die Darbietungen unserer Wortakrobaten: Von Tims selbstironischen Ausführungen über Integration auf etwas andere Art, über Justus´ kritisch-komische Analyse des heutigen digitalen Zeitalters bis hin zu Jakobs fesselnden Rückblick auf die Piratenabenteuer der Kindheit, in der lediglich die eigene Fantasie das Schiff in See stechen ließ.

Obgleich eine große Portion Mut und Talent von Nöten war, um sich gegenüber den allesamt kreativen Kontrahenten und auch oftmals emotionalen und tiefgründigen Werken durchzusetzen, entschied schließlich ein Schüler des GaOs das Rennen haarscharf für sich: Mit einem Punkt Vorsprung und von allen bejubelt eroberte Jakob wie ein Schiffskapitän den wohlverdienten Sieg und gleichsam das Privileg, unsere Schule auf dem nächst höheren landesweiten Poetry Slam zu repräsentieren.
Während Jakob seinen Text einstudiert, freuen wir alle uns auf seinen nächsten Auftritt und wünschen ihm viel Glück.

Von Daria Meurer (Q1) und Jana Kretschmer (EF)

Die Siegerinnen und Sieger des Poetry Slams auf der Bühne - mit dem Slammer Lars Ruppel, den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern und Christian Brand von der Bildungs-Stiftung der Kreissparkasse Köln