Konzert: BEN BULBEN – irish folk rock



Konzert Ben Bulben am 12.01.2018 in der Aula mehr

Betriebspraktikum der Jahrgangsstufe EF

15.01 bis 02.02.2018

Berufserkundungstage (Q1)

24. bis 26.01.2018

Studientag (wg. Zeugniskonferenzen)

26.01.2018
unterrichtsfrei

Zeugniskonferenzen

26.01.2018

Orientierungstage der Klassen 9

29.01 bis 02.02.2018
Orientierungstage der Klassen 9 im Haus Wasserburg in Vallendar

Ende des 1. Halbjahres

02.02.2018
Ausgabe der Zeugnisse bzw. Schullaufbahnbescheinigungen (Q1) in der 3. Stunde; danach unterrichtsfrei

Erziehungswissenschaft

Erziehung müssen alle lernen!

Was ist Erziehung?

Erziehung heißt:
Einem Menschen begegnen,
auf seine Persönlichkeitsentwicklung
verantwortungsvoll Einfluss nehmen wollen,
ihn dabei achten und respektieren,
ein Du erkennen
ein Wir erleben
sich bewusst werden als ein Ich,
Nachspüren und in Frage stellen lassen,
über das ´Wozu?´ auseinander setzen,
damit ein gleichwertiges ´Wohin?´ entstehen kann.
(H. Dorlöchter)

Zehn gute Gründe, das Fach Pädagogik zu wählen:
  1. Pädagogikunterricht (PU) hat etwas mit dir und deinem Leben zu tun!
  2. Im PU denkst du über zentrale Fragen des Lebens nach!
  3. Im PU erwirbst du Kenntnisse aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie!
  4. Im PU lernst du, besser mit anderen Menschen klarzukommen und andere Menschen (und dich selbst) besser zu verstehen
  5. Im Fach Pädagogik setzt du dich mit erzieherischen Feldern auseinander, in denen du schon viele Erfahrungen gesammelt hast und noch sammeln wirst: Familie, Schule, evtl. Jugendgruppe usw.!
  6. Im PU wird theoretisch und praktisch gearbeitet, und die im Unterricht gemachten Erfahrungen und erworbenen Kenntnisse können zur Verbesserung pädagogischer Arbeit direkt genutzt werden!
  7. PU bereitet dich auf ein breites erzieherisches Berufsfeld vor!
  8. Im PU erwirbst du Wissen und Fähigkeiten, die du in allen Berufen anwenden kannst, in denen mit Menschen gearbeitet wird!
  9. PU bereitet dich auf mögliche Erziehungssituationen vor.
  10. Der PU erweitert deinen Wissenshorizont und soll dir Anregungen geben, dein Leben und deine Lebensumwelt humaner zu gestalten.
(vgl. PHOENIX Band I, Schöningh Verlag, 2004; S. 381)

Was wird im Pädagogikunterricht behandelt?

Nach einer allgemeinen Einführung in pädagogisches Denken und Handeln in der Einführungsphase beschäftigt sich der Pädagogikunterricht in den einzelnen Halbjahren mit folgenden Leitfragen:

  • Wie eignen sich Menschen ihre Welt an und wie kann dies für die Persönlichkeitsentwicklung pädagogisch gefördert werden?
    (Lernen und Entwicklung)
  • Was brauchen Kinder, um sich physisch, psychisch und sozial stabil zu entwickeln, und wie kann dies pädagogisch gefördert werden?
    (Entwicklung und Sozialisation in der Kindheit)
  • Warum verlaufen im Jugend- und Erwachsenenalter Entwicklung und Sozialisation oft krisenhaft und wie kann Pädagogik hier präventiv u. intervenierend eingreifen?
    (Entwicklung, Sozialisation und Identität im Jugend- und Erwachsenenalter)
  • Wie müssen staatliche und gesellschaftliche Institutionen der Zukunft gestaltet sein, die „die Menschen stärken und die Sachen klären“ (H.v.Hentig)?
    (Normen und Ziele in der Erziehung)
  • Wie bin ich geworden, wie ich bin?
    (Identität)

(vgl. Phoenix, Band I und II)

Kolleginnen

Name (Zweitfach)