Schriftliche Abiturprüfungen im Zentralabitur

11.04 bis 02.05.2018

Workshop zur Berufswahl (Jgst. 9)

24.04.2018
(klassenweise) (Plan wird erstellt.)

"Girls´ und Boys´ Day"

26.04.2018
Allgemeine Informationen zum Girls´ Day und zum Boys´ Day

Informationsabend zur 2. Fremdsprache

26.04.2018 18:00 Uhr
Raum 226/227 Informationsabend zur 2. Fremdsprache für die Eltern der Klassen 5

Informationsveranstaltung "Mündliches Abitur" (Q2)

02.05.2018 13:45 Uhr
Aula Informationsveranstaltung für die Jgst. Q2 über die Durchführung der mündlichen Abiturprüfungen

Besuch der Schüleraustausch-Gruppe aus Krakau/Polen

02. bis 09.05.2018

Englischwettbewerb "The Big Challenge" für die Jgst. 5 - 7

03.05.2018

Elternsprechtag

04.05.2018
von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Nachschreibetermine der schrifl. Abiturprüfungen

04. bis 18.05.2018

Schulprogramm

Präambel

Das Schulprogramm des Gymnasiums am Oelberg stellt die Schwerpunkte der unterrichtlichen und erzieherischen Arbeit der Schule heraus und beschreibt deren konkrete Umsetzung. Das Schulprogramm ist jedoch nicht statisch, sondern soll kontinuierlich überprüft und den Erfordernissen angepasst werden.

Das Gymnasium am Oelberg, gegründet im Jahre 1969, ist im Bergbereich der Stadt Königswinter gelegen. Als einziges städtisches Gymnasium steht unsere Schule allen Königswinterer Kindern offen. Als Profil unserer Schule verstehen wir deshalb ein möglichst breites Lernangebot zu bieten, mit der Möglichkeit der Spezialisierung in verschiedenen Bereichen.

Ziel unserer pädagogischen Arbeit ist es, jungen Menschen eine qualifizierte Ausbildung zu geben und zur Bildung ihrer Persönlichkeit beizutragen, verbunden mit dem Ziel einer verantwortlichen Teilnahme an Schule und Gesellschaft.

Im Rahmen unserer schulischen und außerschulischen Aktivitäten wird dem einzelnen Schüler* Gelegenheit gegeben, Leistung individuell zu erbringen. Leistungen sind jedoch undenkbar ohne helfende Zuwendung, Ansporn und Ermutigung seitens der Lehrkräfte und Erziehungsberechtigten.

Bei aller Betonung der Individualität betrachten wir als wesentliches Erziehungsziel unserer Schule die Sensibilisierung für den Mitmenschen, wie sie in Rücksichtnahme und gegenseitigem Respekt zum Ausdruck kommen.

Die Zugehörigkeit zu unserer Schule verpflichtet zu gewissenhafter Wahrnehmung der übertragenen Aufgaben, wobei ältere Schüler Verantwortung für jüngere übernehmen. Unsere Schule versteht sich als lebendige Gemeinschaft, in der Schulleitung, Lehrkräfte, Eltern, Schülerinnen und Schüler vertrauensvoll miteinander arbeiten und kommunizieren und damit zu einem harmonischen Schulalltag beitragen.

Das vollständige Schulprogramm können Sie hier einsehen bzw. herunterladen (PDF-Dokument).