Anmeldezeitraum für die Klassen 5 und die Jgst. EF

08. bis 22.02.2019
Anmeldezeitraum für die Klassen 5 und die Jgst. EF für das Schuljahr 2019/2020
(Anmeldezeiten: Klassen 5 bzw. Einführungsphase)

Schneesportwoche der Klassen 7

15. bis 23.02.2019

Ende des 1. Quartals in der Jgst. Q2

22.02.2019

Elternsprechtag für Förderplangespräche

26.02.2019
(ab 14:00 Uhr)
Anmeldung bei den FachlehrerInnen über die SchülerInnen

Weiberfastnacht

28.02.2019
Jgst. 5 - 7: Karnevalsfeier in der Turnhalle bis 12.00 Uhr
Jgst. 8 - Q2: Unterricht nach Plan bis 12.00 Uhr

beweglicher Ferientag

01.03.2019

Rosenmontag

04.03.2019
(beweglicher Ferientag)

Fastnachtsdienstag

05.03.2019
(beweglicher Ferientag)

GeoInformationsSystem (Diff)

Differenzierungskurs GIS gewinnt ESRI-Schulwettbewerb!
Nähere Informationen zum Wettbewerb und dem Beitrag des GIS-Kurses erhalten Sie hier.
Anmerkung zum Beitrag: Die Karte zeigt das Einzugsgebiet des GaO und die CO2-Emissionen der Pendlerströme. Je dicker die Linien sind, um so größer sind die Pendlerströme. Die Farben der Kreise zeigen die CO2-Intensität der Pendler aus den jeweiligen Herkunftsorten an. Für genauere Informationen laden Sie sich bitte die Präsentation zur Karte herunter, auf die Sie über den Pin in "Eitorf" zugreifen können."

Informationen zum Fach
Im Wahlpflichtbereich der Jahrgangsstufen 8 und 9 können die Schülerinnen und Schüler (SuS) am GaO das Fach „GIS“ wählen. Hierbei werden fächerverbindend Inhalte und Kompetenzen aus den Fächern Informatik und Erdkunde integriert.

Der Name dieses Faches entlehnt sich fachspezifischer Software aus der Geographie, eben den sog. „Geoinformationssystemen“. Dies sind vereinfacht gesagt interaktive Karten mit denen raumbezogene Daten dargestellt werden und für verschiedene Zwecke aufbereitet werden können (siehe: de.wikipedia.org/wiki/Geoinformationssystem).

Die SuS lernen im Differenzierungsfach den Umgang mit verschiedenen GIS-Programmen (Klett-GIS, ArcGIS), wobei ein besonderer Fokus auf die Anleitung zu projektbezogenem Arbeiten gelegt wird. Auf Phasen in denen die Programme unter Anleitung ausprobiert werden, schließen sich Abschnitte an in denen die SuS selbstständig Projekte planen und ausführen müssen. Mit der Hilfestellung ihr LehrerInnen lernen die SuS einen längeren Arbeitsprozess zu strukturieren und zielorientiert zu Ende zu führen.

Ein Großteil der Kursorganisation wird über die Lernplattform „lo-net“ (www.lo-net2.de) abgewickelt, sodass die SuS an den Umgang mit onlinebasierten Gruppenarbeitsplattformen, wie sie in Studium und Beruf selbstverständlich eingesetzt werden, herangeführt werden. Um eine möglichst breite Einarbeitung in Informations- und Kommunikationstechnologien zu ermöglichen werden sowohl Windows- als auch Mac-basierte Programme eingesetzt.

Neben den Umgang mit GIS-Software vertiefen die SuS ihr Wissen und ihre Kompetenzen in geographischen Themen, die in den Klassen 8 und 9 im „normalen“ Erdkundeunterricht behandelt werden.

Im Gegensatz zum Unterrichtsfach Informatik gebrauchen wir den Computer in GIS als Werkzeug, d.h. wir programmieren nicht selbst oder untersuchen wie Computer funktionieren, sondern wir nutzen ihn anwendungsorientiert zur Bearbeitung von geographischen Fragestellungen.

Im Rahmen des GIS-Kurses kooperieren wir dem dem Projekt „Fernerkundung in der Schule“ der Universität Bonn (www.fis.uni-bonn.de/) und dem Projekt „Schule interaktiv“ der dt. Telekomstiftung (http://www.schule-interaktiv.de/schule-interaktiv/startseite/index.php).

Die Schüler stellen „ihr“ Differenzierungsfach GIS unter folgendem Link vor:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Unterrichtsfach_%22GIS%22_am_Gymnasium_am_Oelberg

Einen Infoflyer zum Fach GIS am Gymnaisum am Oelberg gibt es hier (als pdf-Dokument).