Tag der Offenen Tür

Einladung zum
Tag der offenen Tür
am Samstag, 10. November 2018, ab 9.00 Uhr

Das Gymnasium am Oelberg stellt sich Ihnen, den Eltern, Schülerinnen und Schülern der 4. Schuljahre und der 10. Klassen mit seinem gesamten Angebot vor: es gibt Unterricht zum Anschauen, Mitmachangebote,... mehr

Herbstferien

15. bis 27.10.2018

Herbstferien

15. bis 27.10.2018

Der Austausch nach Krakau fand in diesem Jahr zum fünften Mal statt

12.10.2017
21 Schüler des GaOs aus der Jahrgangsstufe 9 begannen ihre 15stündige Busfahrt am Morgen des 12.10.2017. Am späten Donnerstagabend kamen die Schüler in Begleitung von Frau Dr. Kollbach und Herrn Grundei in Krakau an, vor Ort wurden sie von ihren Gastfamilien empfangen.

Der Freitag begann mit dem Besuch der Schule, der Begrüßung durch die Schulleiterin der polnischen Schule und der Übergabe der Gastgeschenke in Form einer GaO-Tasse und eines Kalenders: Letzterer fasste die Ergebnisse des deutsch-polnischen Kunstprojektes zusammen, an dem sich die Schüler im Mai unter der Leitung von Herrn Buß beteiligt hatten. Darauf folgte eine vierstündige Stadtführung. Die Gruppe besichtigte das Schloss Wawel und die Altstadt.

Am Samstag sammelte sich die Gruppe um die Synagogen von Krakau im Stadtviertel Kazimierz anzuschauen. Den Rest des Tages hatten die Schüler mit ihren Austauschschülern Freizeit.

Auch den Sonntag haben die Schüler individuell in ihren Gastfamilien verbracht.

Nach dieser Ruhephase konnten alle einen emotional anspruchsvollen Tag in Ausschwitz in Angriff nehmen. Dieser Tag wurde mit intensiven Eindrücken und einer bedrückten Stimmung abgeschlossen.

Am Dienstag fuhr die Gruppe ins Gebirge nach Zakopane. Zuerst besichtigte die Gruppe die bekannte Skisprungschanze, anschließend fuhren die Jugendlichen mit den Lehrern einen Berg hoch und genossen die Aussicht. Der restliche Tag wurde in Kleingruppen in Zakopane verbracht.

Auch die berühmte Salzmine von Wieliczka durfte nicht ausgelassen werden, deshalb ging dorthin der Tagesausflug am Mittwoch. Eine sehr freundliche Führerin begleitete die Gruppe in die Tiefen des Bergwerks. Die Führung wurde anschaulich und altersentsprechend für die Schüler gestaltet.

Am Morgen des Abfahrttages wurde die Gruppe im deutschen Konsulat empfangen. Auch eine Präsentation der deutsch-polnischen Beziehung wurde vorbereitet und vorgetragen. Den Abschluss stellte ein Besuch im Collegium Maius dar, der Keimzelle der ältesten Universität Polens. Hier sahen sich die Schüler pünktlich um 12 Uhr mittags das Glockenspiel an.

Eine spannende und interessante Woche endete an diesem Abend. Die Schüler und Lehrer verabschiedeten die polnischen Austauschschüler, dieses Jahr das letzte Mal mit Herr Grundei als Organisator. So fuhren sie in die Nacht und wurden am nächsten Morgen von ihren Eltern am Busbahnhof empfangen.

Lea Geerdsen und Ernestine Reiser, Klasse 9a



Gefördert wurde der Besuch in Krakau vom Deutsch-Polnischen-Jugendwerk.