Tag der Offenen Tür

Einladung zum
Tag der offenen Tür
am Samstag, 10. November 2018, ab 9.00 Uhr

Das Gymnasium am Oelberg stellt sich Ihnen, den Eltern, Schülerinnen und Schülern der 4. Schuljahre und der 10. Klassen mit seinem gesamten Angebot vor: es gibt Unterricht zum Anschauen, Mitmachangebote,... mehr

"Busschule" für die Klassen 5

24. bis 25.09.2018
(Plan wird erstellt.)

Sitzung der Schulpflegschaft

24.09.2018 19:30 Uhr
Raum 226/227

Lehrerkonferenz

25.09.2018 14:00 Uhr

Klassenfahrt der Klasse 5a nach Bacherach

26. bis 28.09.2018

Lehrerauslug (ganztägig)

28.09.2018
Studientag (unterrichtsfrei)

Beratung der Agentur für Arbeit (Jgst. 9 - Q2)

02.10.2018
R.02 von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Tag der Deutschen Einheit

03.10.2018

Schüleraustausch Cognac (Klasse 8)

04. bis 12.10.2018

Schüleraustausch Krakau / Polen

04. bis 12.10.2018

Informationsabend "Lernen lernen"

04.10.2018 19:30 Uhr
Informationsabend für die Eltern der 5. Klassen zum Thema "Lernen lernen" in Raum 226/227

Halbtagsfahrt in die "Römerwelt"

05.10.2018
Halbtagsfahrt für alle "Lateiner" der Jgst. 6

Und die Talentsuche am GaO geht weiter …!

12.3.2018
Licht aus und Bühne frei hieß es nun bereits zum zweiten Mal in Folge am GaO, wo am 2. März wieder ein Poetry Slam stattgefunden hat. Eingeladen zu dieser Veranstaltung in der Aula waren alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9 und EF – moderiert wurde sie von den beiden Schülern Jakob Außem und Justus Suckfüll aus der Q2, die als Sieger aus dem ersten Poetry Slam im vergangenen Jahr hervorgegangen waren.
Insgesamt 13 Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 hatten dabei den Mut, sich dem Publikum und der Jury zu stellen und ihre dichterischen Beiträge zu präsentieren. Von rhythmisierenden Gedichten bis hin zu kurzen Erzählungen, von poetischen Metaphern bis hin zu provozierender Prosa konnte das Publikum einen Eindruck davon gewinnen, was die Schüler bewegt: das Gefängnis der Noten, der eigene innere Schweinehund, das Streben nach Ruhm und Anerkennung, die Cliquenbildung auf dem Schulhof oder gar die Umweltproblematik.
Bewertet wurden die Texte und ihre Präsentation von der Jury (vertreten aus Schülern und Lehrern), die von Jakob und Justus auf lebendige Art und Weise dazu aufgefordert wurde, ihr Urteil abzugeben und per Punktetafeln auch über die ersten drei Plätze zu entscheiden. So machte Selina Belli den ersten Platz, gefolgt von Can Bayar und Luitgard Boßdorf, die alle drei einen Büchergutschein als Preis erhielten.
Ein mehrtägiger Workshop, der zunächst von dem bekannten Kölner Slam-Profi Quichotte geleitet und dann von Jakob Außem sowie den Lehrerinnen Jacky Model und Dr. Claudia Kollbach weitergeführt wurde, hatte die jungen Autoren auf diesen Auftritt vorbereitet.
Maßgeblich unterstützt wurde das gesamte Projekt vom Förderverein der Schule, der nicht nur die Preise finanzierte, sondern bereits den Auftritt und den Workshop von Quichotte im November gesponsert hatte!